Musiker & Künstler im Hotel Exquisit

Wer im Hotel Exquisit weilt, der "atmet" Musik.

Stimmungsvolle Musik am Klavier von Jo Jasper oder Robert Kucharski an der Hotelbar, besinnliche Harfenmusik von Verena Raps oder Melinda Rodrigues am Kamin oder Pop- und Soul-Evergreens von Franz Greiter u.v.m.

Ein weiteres musikalisches Highlight sind die ‚exquisiten‘ Musiktage mit einem illustren Aufgebot von Interpreten klassischer Musik.

Harfe
201 a Fellhorrngipfel preview
201 a Fellhorrngipfel preview

Exquisite Musiktage

Seit 2012 finden jeden Sommer die ‚exquisiten‘ Musiktage unter dem Motto "Oberstdorf heißt Dresden willkommen" statt. In diesem Jahr wurde die erfolgreiche Veranstaltung bereits zum 4. Mal ausgetragen und im Mittelpunkt standen Werke aus der Klassik, dem Barock und der Romantik. Je nach Thema werden unterschiedliche Künstler zusammen mit dem Kammerorchester der Sächsischen Staatskapelle Dresden eingeladen. Eines ist immer garantiert – es wird ein musikalisches Klangfeuerwerk geboten!
Vom 14. Juli 2019 bis 18. Juli 2019 freuen wir uns wieder auf die "Exquisiten Musiktage". Das genaue Programm folgt.

Jjasper künstlerfoto
Jjasper künstlerfoto

Jo Jasper

Die Musik berührt, was das gesprochene Wort nicht erreichen kann. - Jo Jasper -

Mit seinem Piano und seiner Stimme begeistert und berührt er Menschen. Dabei ist es Jo Jasper immer zuerst ein Anliegen, seinem Publikum zu begegnen. Er interpretiert bekanntes Repertoire auf seine ganz eigene Art und Weise und nimmt seine Zuhörer mit auf eine musikalische Reise durch die verschiedenen Genres. Dabei lässt er auch eigene Songs mit einfließen.

Mehr informationen

Paul Clayton Porträt
Paul Clayton Porträt

Paul Clayton

"Der Augsburger Singer-Songwriter tourt seit drei Jahren mit seiner Musik durch Europa und hat dabei bereits in über 15 Ländern Station gemacht.

Neben seinen eigenen Songs dürfen sich die Zuhörer bei Paul Clayton auf eine Mischung aus aktueller Popmusik und Klassikern von Tom Petty, den Beatles oder Bruce Springsteen freuen."

Severin-benny.rtf
Severin-benny.rtf

Severin Titscher & Benny Berwanger

Die zwei jungen Talente stammen aus musikalischen Familien, in denen diese Tradition noch gelebt wird und haben alle schon mehrfach Preise und Auszeichnungen bei Musikwettbewerben erhalten. Sie repräsentieren die Spitze des volksmusikalischen Nachwuchses im Allgäu.

Der 13 jährige Severin Titscher hat seine ersten Jodeltöne mit 6 Monaten im Kinderstuhl hervorgebracht. Der 12 jährige Benny Berwanger aus Niederdorf, hatte bereits als fünfjähriger mit seiner Steierischen, auf einer Bierkiste spielend, seine Zuhörer begeistert.

Dr. G-Point
Dr. G-Point

Dr. G-Point

BACK TO THE ROOTS heißt das Motto von Franz Greiter, Guitar/Keybord/Vocal, Werner Freiwald, Drums, und Anton Renic, Bass. Die drei Profis verstehen es vortrefflich, aus einem Blues-Soul-Country-Rock-Konzert eine abgefahrene Party zu machen.

Die bluesige und soulige Stimme von Franz Greiter und vor allem sein rhythmisches und harmonisch heißes Gitarrenspiel, in Verbindung mit dem heißen Groove von Anton Renic und Werner Freiwald, lassen jeden Abend zu einem akustischen und optischen Leckerbissen werden.

Robert Kucharski
Robert Kucharski

Robert Kucharski

Ob Dinner-, Konzert-, Bar- oder Tanzmusik - Robert Kucharski zeigt sich als Interpret stehst auf hohem Niveau und fühlt sich in seiner Role "Mann am Klavier" sehr wohl.

Nach seinem Kontrabass- und Klavierstudium an der Musikhochschule seiner Heimatstadt Warschau fand Robert Kucharski für einige Jahre Einlaß als Kontrabassist in ein großes polnisches Rundfunk- und Fernsehorchester. Im Warschauer Musiktheater " Modernes Theater" wurde er als Pianist tätig und kam als Arrangeur für viele Aufführungen wie zum Beispiel die "Dreigroschenoper" und die Oper "Mahagonny" zum Einsatz. 1984 zog es den damals erst 26jährigen Musiker als profilierten Pianisten nach Deutschland.

Bild - Duo Benno Wechs Melinda Rohrmoser Kopie
Bild - Duo Benno Wechs Melinda Rohrmoser Kopie

Benno Wechs, Melinda Rodrigues

Unter dem Motto „Harfe trifft Steirische“ haben die Harfenistin Melinda Rodrigues und Benno Wechs mit steirischer Harmonika und Kontrabass ein Duo gegründet. Doch der Musikstil der beiden Oberallgäuer Musiker geht weit über die alpenländische Volksmusik hinaus. So setzte Benno Wechs schon nach kurzer Zeit den Kontrabass ein, um rassige südamerikanische Rhythmen der Harfe gekonnt zu unterstreichen.
In ihrem aktuellem Programm kann der Zuhörer die Wurzeln der beiden Oberallgäuer Musiker unverkennbar hören, aber auch die Neugierde über den Horizont hinaus zu spähen ist deutlich zu spüren.

Mehr Informationen

Trio Mitanond Kopie
Trio Mitanond Kopie

Trio Mitanond

Das Trio Mitanond hier aus der Region spielt handgemachte Musik ohne Verstärker. Wenn Sie Volkmusik mögen, aber zwischendrin auch gerne mal einen Schlager hören oder mal so richtig unbeschwert Stimmungslieder mitsingen wollen, dann sind Sie bei “Mitanond” richtig. Immer wieder mal gibt ́s einen Witz zu hören, eine Allgäuer Anekdote oder einen Trinkspruch. Und alles nah am Publikum.

Ja aber, was heißt denn “Mitanond”? Ganz einfach: Wie klingt es denn am Schönsten und wie hat man Spaß und Freude? Natürlich zusammen, durch ein Miteinander, auf allgäuerisch “Mitanond”. Es freuen sich sehr auf Sie der Wolfgang am Akkordeon, der Klausi am Kontrabass und der Manfred an der Gitarre!

Verena Raps
Verena Raps

Verena Raps

Verena Raps ist in Oberstdorf geboren und begann erst im Alter von 14 Jahren auf der Volksharfe zu spielen. Sie entdeckte die große Liebe und Leidenschaft zu diesem Instrument und entschied sich auf der Konzertharfe weiter zu bilden.

Ihr Repertoire ist sehr vielseitig. Es umfasst ruhige und meditative Melodien, sowie rhythmische und kraftvolle Klänge. Es reicht von der Klassik über die traditionelle Volksmusik nach Irland und Südamerika. Auch zeitgenössische Kompositionen, Jazz und Filmmelodien sorgen für ein sehr abwechslungsreiches und ausgewogenes Programm.